file Reisebericht aus dem Forscherclub

Mehr
1 Jahr 1 Monat her #95016 von Prof. Chris Hegy
Zauberei zu Ehren!
Heute möchte ich von meinen Untersuchungen...

Zauberei zu Ehren!

Heute möchte ich von meinen Untersuchungen eigentümlicher Vorkommnissen auf dem Flugplatz in Gatow bei Berlin berichten. Mir ist klar, dass ich mir damit möglicher Weise noch mehr Gegner mache, als ich nun offenbar ohnehin habe. Aber so wissen mehr Leute davon und damit sind insgesamt alle sicherer.

Ich hatte über alte Kontakte in, sagen wir, informierten Kreisen, erfahren, dass eine Gruppe Magier Interesse an dem Flugplatz hat. Es hieß, sie würden dort Experimente mit der Zeit durchführen! Natürlich wurde ich sofort hellhörig! Experimente mit Zeit sind nie ohne Risiko! Das wollte ich mir näher ansehen! Leider konnten mir meine Kontakte keinen Zugang zu dieser Magiergruppe verschaffen. Sie versicherten aber, dass bei diesen Experimenten ein sehr mächtiges Artefakt zum Einsatz käme. Daher beschloss ich, mich am 21.05.2018 inkognito dort umzusehen.

Zunächst ist zu sagen, dass der Flugplatz heute als Museum gekennzeichnet ist, so dass es nicht verwundern würde, wenn man dort Objekte verschiedener Zeiten vorfindet. Zumindest diese Tarnung eines Versuchsgeländes von Zeitzauberei war gut gewählt.

Hier einige der zu erwartende Austellungsstücke:
ImBi1

Hier sieht man ein Muggelfluggerät mit einer Extradüse für den Senkrechtstart. Wie mir erzählt wurde, nennen die Piloten diese Düse „Sargnagel“, weil ihre Benutzung wohl kompliziert und gefährlich ist. Es sollen einigen solcher Flugzeuge schon die Flügel abgerissen sein, weil die Düse zu stark eingestellt war.

ImBi2Diese Maschinen sehen nicht nur etwas nach Libelle aus, sie können auch, wie diese, in der Luft stehen. Die Nichtmagier nennen sie „Hubschrauber“ oder „Helikopter“.

ImBi3

Was ihr hier seht, hat mir besondere Freude bereitet. Bei den normalen Maschinen auf dem Flugplatz kann man am Rumpf sofort erkennen, wo vorn und wo hinten sein soll. Hier ist das anders! Dieser Rumpf ist symmetrisch!

Ja, es ist ein Museum für das Militärflugwesen.

Was den Muggeln natürlich nicht auffallen konnte, mir aber schnell deutlich wurde, waren verschiedene Tarn- und Schutzzauber, die auf dem Gelände lagen. So bin ich bei meinen Untersuchungen auf einen zauberisch hochgesichterten Geheimgang gestoßen, den ich nicht ohne gewaltigen Aufwand hätte öffnen können, was sich angesichts der Muggelpräsens aber verbot.

Gang1Gang2

Was ich allerdings feststellen konnte, ist, dass der Gang auf ein Gelände führt, das noch besser geschützt ist und einige so unerreichbare Objekte beherbergte

SchutzbereichGesicherte Objekte

Das Schild gilt nicht nur Muggel. Es gibt diverse Schutzzauber, z. B. einen, der mir echte Kopfschmerzen verursachte, und das schon vor dem Zaun! Andere wären gar tödlich gewesen, hätte ich sie ausgelöst!

Dennoch habe ich keine Mühen gescheut, doch noch Hinweise auf das Artefakt oder andere magische Dinge zu finden:

Suche1Dieses Bauwerk soll ein Schutzhaus sein. Da mir das etwas zu klein erschien, habe ich einen unbeobachteten Moment genutzt, um zu prüfen, ob nicht ein unaufspürbarer Ausdehnungszauber aktiv ist.

Suche2Nein, da ist kein Zauber aktiv! Mir fallen gerade spontan mehrere Professoren des Zauberschlosses ein, für die, diese Schutzhäuser höchst ungeeignet wären. Euch auch? ;)

Ich habe gesucht und ich habe etwas gefunden:

Suche3 Ein einfacher Spezialis Revelio reichte! Das ist ein veraltetes Originalflugzeug der Muggel! Zumindest die meisten Teile sind aus der Vergangenheit hergeholt worden! Allerdings habe ich keine Ahnung, warum die Magier das gemacht haben sollten? War das ein Funktionstest des Artefaktes?

Flugbesennachbau

Hier offenbar der Versuch von Muggeln, einen Flugbesen nachzubauen. Könnte es sein, dass die Gruppe unbekannter Magier in die Entwicklung der nichtmagischen Welt beeinflusst?

GrassWas auch zu finden war waren geheime Zeichen im Gras und ein, meiner Analyse nach, hoch experimenteller Beschwörungskreis für ein Zeitritual:
Offenbar ein Hasensymbol. Magisch aufgeladen, Funktion aber unbekannt, da es gegen den Revelio abgesichert ist.

RitualkreisHier der Ritualkreis; erstaunlich offen platziert. Ich konnte deutliche Reste von Zeitvererrungen um diesen Kreis feststellen.

VerdachtAllerdings musste ich meine Untersuchungen dann abbrechen. Ich habe leider wohl Verdacht erweckt, als ich mich für den Gang interessierte:

Am Ende muss ich vermelden, dass ich das Artefakt nicht gefunden habe. Aber einige Wochen später wurde ich von einem Animagus angegriffen, wobei mein Zauberstab zerstört wurde!

Aber nun ist Öffentlichkeit hergestellt! Das schafft Hoffnung! Wenn euch also seltsame Zeitereignisse auffallen, meldet euch! Vielleicht lässt sich so feststellen, was für ein Artefakt diese Gruppe nutzt, und was deren Ziele sind! Ich kann mich auf dem Flugplatz wohl nicht mehr sehen lassen! Aber ihr, ihr seid ja noch unbekannt!

Zauberei zu Ehren!

Chris Hegy

Folgende Benutzer bedankten sich: Felina Ithron

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Septimus Grimblehawk
  • Septimus Grimblehawks Avatar
  • Besucher
  • Besucher
1 Jahr 1 Monat her #95017 von Septimus Grimblehawk
Septimus Grimblehawk antwortete auf Reisebericht aus dem Forscherclub
Ach verehrter Kollege.... Hätten Sie doch den so genannten Helikopter mit der vierstelligen Ziffernkombinationnäher untersucht! Ihren Augen hätte nicht entgehen dürfen, dass er ursprünglich nur mit drei ziffern gekennzeichnet war und eine vierte dazu gemalt wurde, um ihn zu tarnen! Muggeln fällt so etwas ja nicht auf, aber dem geschulten Magierauge darf es nicht entgehen. Dort hätten sie suchen müssen....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 1 Monat her #95019 von Prof. Chris Hegy
Verehrter Kollege,

natürlich habe ich jedes Objekt, an das ich hinreichend Nahe herankam, überprüft. Wenn ich bei dem Helikopter etwas gefunden hätte, was der Rede wert gewesen wäre, hätte ich ich es erwähnt. Ja, die Nummer wurde geändert, eine magische Signatur war jedoch nicht zu entdecken. Aber ich gratuliere Ihnen zu ihrem genauem und gutem Auge!

Zauberei zu Ehren!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 1 Monat her #95021 von Nifaya Daron
Godin Dagin,
wenn ich so sehe was die Muggel außerhalb Ells so gebaut haben in vergangenen Tagen, da frage ich mich schon wieso wir, auf Ells, nicht auch solche Hubschrabsschrabs gehabt haben. Manchmal wären die schon ganz praktisch gewesen. Vielen Dank für den Bericht, leider konnte ich in dieser Zeit nicht anwesend sein und es realitätsnah miterleben...musste ich doch im Lande bleiben...aber genau dafür sind ja Berichte da, Danke!


ND

Betra er berfættum en bókarlausum að vera.
⠀ ⠀ ⠀ ⠀ ⠀ ⠀ ⠀ ⠀ ⠀ »Lieber barfuß als ohne Buch.

➵ Mittelalterhexe mit Wendigoabstammung
➵ Waldhüterin, Henker und Jägerin des Königshauses
➵ Hüter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Septimus Grimblehawk
  • Septimus Grimblehawks Avatar
  • Besucher
  • Besucher
1 Jahr 1 Monat her #95022 von Septimus Grimblehawk
Septimus Grimblehawk antwortete auf Reisebericht aus dem Forscherclub
Verehrter Kollege Hegy, sie haben mich Mißverstanden. Die Zahl selbst ist der Hinweis! Alle Fluggeräte dieser Muggelnation hatten dreistellige Ziffern. Nur diese eine 4! Magie der Zahlen.....
Nun, wie schade...


MIt Grüßen
S.G.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 1 Monat her #95023 von Prof. Chris Hegy
Offensichtlich habt ihr unerwartet viel Ahnung von diesen speziellen Gerätschaften. Das nächste Mal wäre es mir eine Ehre und Freude, euch und eure Expertiese mit von der Party zu wissen.

Zauberei zu Ehren!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.605 Sekunden

Forum News

  • Keine Beiträge vorhanden.

Techniksponsor 2019
PundH Logo 300dpi

Das Zauberschloss für smarte Eulen:

qr-code100

oder hier oder hier