Zauberschloss zu Weihnachten

Das Zauberschloss liegt im festlichen Glanz.
Die Schüler, ein wenig verschwitzt,
vom weihnachtlichen Tanz,
warten gespannt, ob das Klopfen der Weihnachtsmann ist.

Da steht er mit den vielen Geschenken,
was da wohl alles drinnen ist?
…man kann sich´s kaum denken.

Mutig, ehrenvoll und angesehen
tritt ein Gryffindor, als erster, ins Geschehen.
All die guten Taten, die er hat vollbracht;
„Also…“, denkt er, „…schnapp´ ich mir den Sack.“
Der Weihnachtsmann glaubt seinen Augen kaum:
“ Diese Geschenke, lieber Gryffindor, bleiben ein Traum!“

Ein Ravenclaw, erlesen und gut vorbereitet,
vor den Weihnachtsmann nun schreitet.
Der Schüler zitiert sein ganzes Wissen,
ER lehnt sich zurück ins gemütliche Kissen.
Irgendwann und irgendwo her erklingt ein tiefes Schnarchen,
total ermüdet, ist der Weihnachtsmann einfach eingeschlafen.

Ein Hufflepuff, umgeben von bunten Seifenblasen,
kommt langsam tänzelnd um die geschmückten Vasen…
…und nähert sich dann tolerant,
dem roten, bärtigen und auch dickem Mann.
Er scheint auch ein Genießer zu sein
und beim Gespräch über schmackhaftes Essen,
wurden die Geschenke einfach vergessen.


Ein Slytherin, freundschaftlich, sein Schoss erklimmt
und auf seinem Knie Platz nimmt.
Packt stolz sein lis-/lustiges Gedichtlein raus
und ist sich sicher; „die Nummer geht super aus!“
Der Weihnachtsmann ist dann auch sichtlich entzückt,
als er die ganzen Geschenke rausrückt.

Schau also her, du magische Welt,
und mach dir Gedanken,
warum sich am Ende nur die Slytherin
für Geschenke bedanken!

Anmelden

Hey Zauberer- und Muggelgemeinschaft!

Na, hab ich euch gefehlt ? ;D
Ich hoffe ihr habt alle ein erholsames Wochenende und einen schönen 3.Advent verlebt!

Auch diese Woche könnt ihr regelmäßig von mir und meinen Berichten über das Leben im und ums Zauberschloss lesen.

Jedoch heute berichte nicht ich - sondern die wundervolle Johanna vom Tagespropheten - über ihren Eindruck der diesjährigen Sylterin-Weihnachtsfeier! 

http://www.derphoenixorden.de/…/58125-slytherins-in-weihnac…

sly xmas party

Selbstverständlich versuche ich noch Fotos aufzutreiben!
Eine frische Eule folgt!

Alles Gute!
Eure Matschbirne Black!

P.S. Schon gemerkt?
Noch 46 Tage.

Anmelden

 

Was macht eigentlich Abby Bolton?

 1545058 725420150831335 829537314 n

Unsere allseits geliebte Schülersprecherin hat letztes Schuljahr unsere Zauberschule – mit Bestnoten in den UTZ-Prüfungen (Gratulation!) - verlassen.

Und was macht sie nun?

Man munkelt an vielen Ecken.

Manche sagen, sie hätte ihrer langjährigen Liebe zu magischen Gewächsen nach gegeben und erblüht nun voll und ganz in der Erforschung von Flussgras und Kiemenkraut und dem Einfluss von Mondschein auf deren Wachstum.

Andere sagen, man hätte sie mit Koffer und Besen erspäht, um auf Reisen ihr Wissen über die magische Welt zu festigen, es zu erweitern und ihr Können in neuen großen Abenteuern zu prüfen (und mit Sicherheit um ordentlich einen drauf zu machen, wenn ihr mich fragt).

Wiederum andere sagen, Abby konnte sich nicht so ganz von unserer Schule los eisen und hätte unter Tränen und auf Knien Tonks angebettelt sie doch wenigstens als Hauselfen da zu behalten. Wer weiß...

 

Natürlich ich! Denn selbstverständlich habe ich - extra für euch - Abby getroffen und sie gefragt und verkünde nun mit Stolz:

 

Abby darf sich offiziell Student des MJHS nennen !!!
(Magical Institue of Healing Skills / Magisches Institut für heilende Fähigkeiten oder so ähnlich )

Jubel!

Ich wünsche Abby viel Erfolg bei diesem Studium welches nicht so ganz ohne ist!
Go Abby, du schaffst das (und das bitte zackig! Je schneller du Pipirosa ähh Penetrosa ähhh nee, Prof. PETROSA ablöst, desto besser)!

 

Verrückte und weihnachtliche Grüße,

eure MJ.

 

 

Anmelden

 MG 0363

Nachdem die Protestaktionen für eine Strandbar im letzten Schuljahr nicht geklappt haben, wird Prof. Delacour jetzt doch keine Revolution anzetteln. Aber frei nach dem Motto

„Was muss in die Halle rein? Das muss eine Strandbar sein!“

gibt sie ein brandneues Unterrichtsfach:

Magische Feierei. 

In einem stylischen Festtagsgewand aus Frankreich gibt sie Partytipps und Anekdoten von wilden Lehrerpartys zum Besten.

Damit sind all eure zukünftigen Partys gerettet!

Ich werde wohl mal eben Prof.Delacour aufsuchen und nach ein paar Tipps für meine Weihnachtsparty fragen... mal schauen was sie zu meiner genialen Idee sagt Knallrümpfige Kröter mit Konfetti zu präparieren und als Gag durch die Wohnung laufen zu lassen!

Magische Grüße, MJ

Nur noch 50 klitze kleine Tage.
Und noch 14 bis Weihnachten  :silly:

Anmelden

Liebe Zauberschlössler, Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Eltern,
Ministeriumsbeauftragte, Kobolde, Elfen und sonstige magische Kreaturen,

wir möchten Euch einladen zum Ersten Inoffiziellen Berliner Quidditchtreffen. Die SkyHogs und die Berlin Bluecaps möchten Euch willkommen heißen, mit uns zu trainieren, zu spielen und Euch ein Bild davon zu machen, wie professionelles Quidditch so aussieht.

Am 12. Juli 2015 möchten wir mit und für Euch spielen, uns mit Euch über Quidditch unterhalten und uns allen einen schönen Tag machen. Ab 11 Uhr soll trainiert werden, bis ca. 16 Uhr wird nach ordentlichem Training „richtiges“ Quidditch gespielt. Weil wir das Ganze auch ein wenig professionell halten wollen, wird es wahrscheinlich eher für ältere Zauberschüler und Muggel geeignet sein (ab ca. 12 Jahren). Wenn Ihr trotzdem mit uns trainieren und danach spielen wollt, versuchen wir, für alle jüngeren auch ein Spiel zu organisieren. In erster Linie ist das Event ein Scouting bzw. ein Schnupperkurs für diejenigen, die gerne in den (zumindest semi-)professionellen Quidditchsport einsteigen wollen.

Wer also Lust hat, bei den SkyHogs oder den Bluecaps mitzuspielen, regelmäßig mit uns zu trainieren und auch evtl. zu Turnieren, auch außerhalb von Deutschland mitkommen möchte, der ist herzlich zu diesem Training eingeladen. Natürlich könnt ihr einfach ohne Verpflichtungen mittrainieren und – spielen, um mal richtige Quidditchluft zu schnuppern. Auch Zuschauer oder Interessierte, die nicht unbedingt spielen wollen sind sehr gerne gesehen.

Also kommt am 12.7. um 11 Uhr zum S-BHF Tempelhofer Feld, wo es dann von dort zum Trainingsplatz der SkyHogs geht. Wir freuen uns auf euch!

Eure SkyHogs und Bluecaps

Anmelden

Hayden Greengrasss Avatar
Hayden Greengrass antwortete auf das Thema: #81890 4 Jahre 1 Woche her
Hier ein paar Bilder der "SkyHogs"! Ein toller Tag-war schön euch wieder zu sehen.



:woohoo:
Prof. Lumeus Slughorns Avatar
Prof. Lumeus Slughorn antwortete auf das Thema: #81766 4 Jahre 2 Wochen her
Und für alle die Lust haben mir Unterstützung im Schiedsrichter Team zu leisten ihr seit herzlich willkommen da ich bis jetzt alleine bin würde ich mich sehr freuen wenn sich noch ein paar Leute finden würden die Lust haben ich würde mich dann bei euch Einzeln melden um dann alles durchzusprechen

Mit freundlichen grüßen

Professor Lumeus Slughorn
Hauptschiedsrichter

Das Schuljahr 2015 hat uns alle riesen Spaß gemacht und total geschafft. Obwohl wir dachten, dass es nicht besser geht, haben wir dank euch erneut einen neuen Besucherrekord mit teilweise mehr als 1600 Besuchern am Tag aufgestellt! Wir, die Protagonisten und das Team vom Zauberschloss, möchten uns noch einmal bei allen Zauberschülern und Besuchern für 9 unglaublich magische Tage bedanken! Und kaum haben sich die Tore geschlossen, haben auch schon die Vorbereitungen für das neue Schuljahr begonnen! Wir sehen uns 2016!

 MG 1587 Copyright small

Anmelden

Hayden Greengrasss Avatar
Hayden Greengrass antwortete auf das Thema: #80255 4 Jahre 4 Monate her
Du sprichst mir aus dem Herzen. Es tut gut nicht die einzige "erwachsene" zu sein, die noch solche Träume hat. :huh:
Basima Sanzinias Avatar
Basima Sanzinia antwortete auf das Thema: #80254 4 Jahre 4 Monate her
Ich tue mich ja mit der Technik schwer, aber ich wollte auch unbegingt kundtunt wie gut mir dieses Jahr gefallen hat!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Es war rundum ein fantastisches Erlebnis als Erwachsene mal wieder Kind sein zu können! Die im Alltag brachliegende Fantasie von Null auf Hundert zu beschleunigen und 9 Tage lang in eine Zauberschule zu gehen und zu lernen und dabei MEGA Spaß zu haben.
DANKE an alle, die dieses Jahr an der Umsetzung und Gestaltung mitgewirkt haben! "Das warSpitze" - um es mit mit Hans Rosenthal zu sagen!
Als ich die Harry Potter Bücher gelesen habe und das begann noch vor der Jahrtausendwende, da war mein erster Gedanke: "Ach könnte ich doch auch eine Zauberschülerin sein..." Mit dem Zauberschloss im Fez wurde dieser Wunsch erfüllt und das auf eine im wahrsten Sinne des Wortes zauberhafte Weise!
DANKE, DANKE, DANKE und macht weiter so!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Sir Prof. Arthur
Sir Prof. Arthur "Admiral" Mc Tawish antwortete auf das Thema: #80103 4 Jahre 5 Monate her
Hat Miss Wiss,
da auch noch ne Variante wo die Entscheidung mit drauf ist?

Direkt im Anschluss an das letzte Schuljahr fand ein Jung-Historiker-Treffen mit Teilnehmern aus den verschiedensten Teilen der Welt statt. Als Tagungsland wurde Ghana gewählt und so machte sich Professor McEnroy bereits kurz vorm Ende des Abschlussballes auf den Weg. Bei so weiten Entfernungen können im Flohnetzwerk schnell Verwirrungen auftreten und es brauchte tatsächlich 234 Versuche, bis sie letztendlich in Accra, Ghanas Hauptstadt, ankam.

Das domc1rtige Ministerium ist noch bemühter um die Geheimhaltung von Magie und so bekamen alle 20 Teilnehmer des Kongresses Muggelkleidung ausgehändigt.
Einen gesamten Monat lang berichteten sich die Teilnehmer über die katastrophalen Auswirkungen von Liebeszaubern und missglückten Tränken in ihrer Gegend. Tauschten sich über spezielle Artefakte und entdeckte Fossilien aus.
Da gab es eine Dracheninferie in Peru, eine Träume sammelnde Muschel in Italien, ein, als Verschwindekabinett funktionierendes, Kleid in Bulgarien, einen explodierten Trank der alles Wasser aus der Umgebung gesogen und so die Sahara geschaffen hatte, einen Liebeskranken der seine Angebetete so hartnäckig verfolgte, dass sie von Kanada bis nach Chile flüchtet, was als „Panamericana Tour“ bekannt wurde und seither von vielen Muggeln nachgeahmt wird, eine versteinerte Zwischenform von Magier und Wasser-Mensch im Meer vor Nigeria und das Skelett eines Wesens das Merkmale von Hippogreif, Zentaurus und Basilisk aufweist in Japan.     
Professor McEnroy erkundigte sich extra mehrfach, doch Hinweise auf die Existenz des Schrumpfhörnigen Schnarchkacklers hatte keiner der Wissenschaftler gefunden. Auch gehört hatte von diesem Wesen noch niemand. Nur der Vertreter aus Australien, der Prof. Lovegood mal bei einem Dart-Turnier getroffen hatte.

Es wurde heftig über den Hergang und die Bewertung verschiedener Großereignisse wie die Trollkriege und Voldemorts Schreckensherrschaft diskutiert und es wurden in Kleingruppen Exkursionen zu den bedeutenden Orten Ghanas unternommen.

Zum stillen See, der jedes Geräusch verschluckt und so mächtig ist, dass sogar die Muggel es geschafft haben seine Energie zur Gewinnung von Elekitzität zu nutzen.

In die verbotenen Wälder, in denen sich eine schrecklich mutierte Form des Flubberwurms über jeden her macht, der seine Füße nicht ausreichend schützt. Dessen Bäume Freudenschreie bei jedem Zauberstabmacher hervorrufen, der die Erlaubnis erhält sie zu formen und an dessen Wasserfällen jede ehrwürdige, einflussreiche Familie ihre Artefakte schon mal gereinigt und aufgeladen hat.mc2

Zu einem der größten Portschlüssel-Knotenpunkte mit einmaligen weltweiten Verbindungen. Selbst Merlin soll dort mehrmals umgestiegen sein. Für die einfallsreiche Tarnung erhielt Ghana 1998 die goldene Augenbinde der Geheimhaltung.         mc3  

mc4Vor einigen Tagen traf eine Eil-Eule mit der Nachricht ein, dass Professor McEnroy sich entschieden hat, noch länger in Ghana zu verweilen und erst zum darauffolgenden Schuljahr zurück ans Zauberschloss zu kehren. mc5Zur Begründung nannte sie eine ihr angebotene Stelle an der Sygma School, die sie gerne als Möglichkeit nutzen möchte um Erfahrungen zu sammeln und neue Anregungen zu bekommen.
 

Anmelden

Aurorenzentrale wird bis zum 24.12.2014 geschlossen.

Der Leiter der Abteilung für magische Strafverfolgung H.Potter und der Zaubereiminister K.Shacklebolt verkündeten in der heutigen Sitzung, betreffend der Zukunft des Zaubereiministeriums,dass die Aurorenzentrale bis zum Ende des Jahres geschlossen werden soll. Wie es zu dieser Entscheidung kam, sagte Mr.Potter folgendes: “In einer Zeit des Friedens und des Umbruchs ist es wichtig sich von alten Strukturen zu verabschieden um neue Wege zu ermöglichen, wir werden die Magische Strafverfolgungspatrouille stärken und mit der Auflösung der Zentrale ist auch mehr Platz um mehr Bürokratismus walten zu lassen.“ ,über letztere Aussage schien er nicht besonders glücklich. Ansprechpartnerin in diesen Fall ist Miss Klunker, eine aufstrebende Mitarbeiterin der Abteilung für magische Strafverfolgung.
Neben der Schließung der Aurorenzentrale wurde auch beschlossen die Quidditchweltmeisterschaft im nächsten Jahr einer breiteren Massen von Nicht-magischen-Menschen (Muggeln) zu präsentieren. Auf die Frage hin, ob es nicht gegen das Abkommen der Geheimhaltung verstößt, antwortet Mr.Shacklebolt, dass an diesen winzigen Problem bereits gearbeitet wird...

Anmelden

Kingsley Shacklebolts Avatar
Kingsley Shacklebolt antwortete auf das Thema: #78565 4 Jahre 8 Monate her
Vielen Dank Wakanda, für die Veröffentlichung der neuen Beschlüsse!
Wakanda Klunkers Avatar
Wakanda Klunker antwortete auf das Thema: #78562 4 Jahre 8 Monate her
Erweiterung: Das Ministerium gibt bekannt, dass diejenigen die sich im letzten Jahr ihrer Ausbildung befinden, den Titel Auror noch erhalten. Mögliche Arbeitsplätze wären Askaban, das Zauberschloss ( Schutz) und weitere Institutionen die nach demSicherheitsregelwerk (Strw) die Stufe 5 erreichen.

Zaubereiministerium

Am vergangenen Abend wurde ein Antrag von mehreren Familienmitgliedern und Unterstützern der Petition „ Freilassung der Versteinerten“ vom Gerichtshof abgelehnt. Mehrere Tausend Zauberer setzten sich dafür ein, dass die Statuen zu ihren Familien nach Hause geliefert werden. Zaubereiminister Kingsley Shacklebolt, dessen Sohn Adalgis nun seit knapp einem Jahr als Staubfänger in der großen Halle steht, unterstützte den Antrag. Leider brachte dieser prominente Rückhalt nichts.

Wir befragten in aller Merlinsfrühe die amtierende Schulrätin Faralda Superbia Zabini, ehemalige Schülersprecherin von Hogwarts (2007 – 2009), zur aktuellen Lage im Zauberschloss.

MMM: Wir hörten, Sie können den weiteren Schulablauf vergewissern. Wie, bitte schön, wenn die Hälfte der Lehrerschaft und Verantwortungsträger versteinert in der großen Halle steht?“

FSZ: Nun ja, es gibt so etwas wie Stellenausschreibungen und das Zauberschloss hat durch dieses kleine Missgeschick nicht an seiner positiven Reputation eingebüßt. Wir konnten einige Stellen neu besetzen. Auch die Anmeldungen sind überraschender Weise nur minimal zurückgegangen.

MMM: Der Platz in der Großen Halle ist ja besetzt. Was tun Sie mit den Statuen?

FSZ: Mr. Filch konnte mir versichern, dass es unten im Kerker eine geräumige Kammer gibt, wo sich alle Figuren unterbringen lassen. Natürlich ist uns bewusst, dass es mittlerweile eine Art Volkssport geworden ist, hierher zu pilgern, um die Versteinerten zu besichtigen. Wir können hiermit versichern, dass die Pilgerschar weiterhin Zugang zu den Statuen haben wird. Mr. Filch wird den Eintrittspreis ein wenig erhöhen müssen, da die zusätzlich anfallenden Reinigungskosten gedeckt werden müssen.

MMM: Was ist mit der Schulleitung? Können Sie diese Posten absichern?

FSZ: Wahrscheinlich werden wir die Häuser zusammenlegen müssen, um Hauslehrerposten zu sparen. Aber das ist unser geringstes Problem. Wichtiger ist es, für jede Schülerin und jeden Schüler den Weg zu einem guten Abschluss zu gewährleisten. Bildung ist das höchste Gut.

MMM: Was halten Sie persönlich von der Entscheidung des Gerichtshofes? Haben die Angehörigen nicht ein Recht auf ihre Liebsten?

FSZ: Mein erster Gedanke war pure, leidenschaftliche Empörung. Doch wenn ich genauer darüber nachdenke, kann ich den Entschluss durchaus verstehen. Der Zauber wurde in der Großen Halle ausgeführt und um diesen mächtigen Fluch rückgängig zu machen, sollten möglichst alle Betroffenen dort bleiben, wo sie zum Zeitpunkt der Versteinerung waren. Ich weiß, die Räumung der Großen Halle ist widersprüchlich, doch der Weg von der Halle zur Kammer ist nicht allzu weit. Soweit ich weiß, dürfen die Trauernden die Statuen zu Geburtstagen und Weihnachten mit nach Hause nehmen. Natürlich nur, wenn sie die notwendigen Anträge dafür stellen.

MMM: Vielen Dank für das Interview und wir wünschen Ihnen noch einen schönen Tag.

Veröffentlichung Miss Klunker

Anmelden

Auch wenn das Ministerium sehr ruhig ist, sie scheinen mit der Versteinerung der Lehrer und Schüler einfach keine Lösung zu finden, so arbeiten sie doch am neuen Schuljahr.
Ein Infoflyer wurde gedruckt und unter die Muggel verteilt, der alte Stundenplan bestätigt und eine vorläufige Fachliste erststellt. Ich frage mich nur, wer unterrichten wird, wenn die Hälfte der Lehrer noch versteinert ist? Selbststudium? Oder stellen sie ein Bild vom Lehrer hin? Lassen wir uns überraschen, in gut einer Woche wissen wir mehr.

Anmelden

Anmeldung

Wer ist online

Aktuell sind 238 Gäste und keine Mitglieder online

Forum News

  • Keine Beiträge vorhanden.

Techniksponsor 2019
PundH Logo 300dpi

Das Zauberschloss für smarte Eulen:

qr-code100

oder hier oder hier